Nahrungsergänzungsmittel – Das Geschäft der Wunderpillenverkäufer

Im  Moment geht auch unter Veganern eine Massenmanipulation um. Das Geschäft der Wunderpillen. Dieses Geschäft gestaltet sich folgendermaßen und ist dabei so einfach, wie aber auch effektiv:

Stell Dir vor ein Vertreter der Firma X klopft an deiner Firma und sagt: Ich hab hier eine Pille, die gibt dir alles, was du brauchst. Sie ist vegan und biologisch. Es hilft Dir beim Abnehmen und versorgt Dich mit deinem kompletten Tagesbedarf. Wenn Du deinen wöchentlichen Einkauf an Bio-Lebensmitteln berechnest wirst Du merken, dass die Pille jeden Tag in den monatlichen Kosten weniger Kosten erzeugt, als weiter im Bio-Laden einkaufen zu gehen.

So oder so ähnlich sieht die Geschäftspraxis einer solchen Firma aus. Es basiert auf den psychologischen Geschäft von einer Vertrauensbindung. Der Vertreter wird nicht jemand sein, der vor der Haustür klingelt, sondern jemand aus deinem Freundeskreis, aus deiner Nachbarschaft oder einen Bekannten der veganen Szene . Möglicherweise jemand, der selbst mit einer solchen Geschäftspraxis manipuliert wurde. Diese Geschäftspraxis gestaltet sich auch besonders perfide: Sie enthält auch Studien die belegen, das was auch gesagt wird, wohl so stimmen mag. Zusätzlich noch mit ein paar ethischen Projekten, um den anderen zu überzeugen, dass die Firma auch an Ethik und Umwelt interessiert ist.

Warum aber, wenn dies der Fall sein sollte? Wurde solch eine Firma nicht lange von einem Staat aufgekauft und jene Pille nicht massenhaft verteilt? Wenn diese Versprechen alle wahr sein sollten, könnte man von heute auf morgen sämtliche Probleme in der dritten Welt lösen?
Die Antwort ist ganz einfach: Es gibt keine unabhängigen Studien dazu, die solche Pillen empfehlen. Und dies auch nicht ohne Grund.
Es gibt nämlich auch genug Non-Profit Unternehmen. Wenn es eine solche Wunderpille wirklich gebe, wäre sie schon längst zu Schleuderpreisen überall auf der Welt verteilt worden ;-).

Je mehr man über solche Firmen in Erfahrung bringt, umso erschreckender erscheinen diese. Auch wissen sie perfide über ein Zusammengehörigkeitsgefühl die Massen psychisch zu manipulieren. So ist zu lesen, dass der Firmenchef in einer Konferenz die Zuschauer, die das erste Mal an dieser teilnehmen, bittet sich zu erheben und mit den Rest der Mitglieder zu beklatschen. Eine Praxis, die auch Scientology erfolgreich einsetzt. Alle die Menschen, die dann von den Nahrungsergänzungsmitteln überzeugt sind, weil sie selbst meinen die positive Auswirkungen zu spüren haben sich wahrscheinlich noch nie über einen Placebo-Effekt Gedanken gemacht. Man kann sich auch einreden, dass es dadurch einen gut geht und es dadurch auch einen besser gehen lassen, vor allem wenn dabei auch noch die psychische Kompetente durch das Zusammengehörigkeitsgefühl ins Spiel kommt. Ähnlicher Methoden bedienen sich auch Esoteriker oder Wunderheiler.

Man braucht sich im Internet nur einmal die Kommentare einer solchen Firma anzusehen, entweder wird die Firma richtig über den Klee gelobt oder es kommt vernichtende Kritik, was nicht gerade für die Seriosität und einer neutralen Betrachtung einer solchen Firma spricht.

Ich bitte euch aufzupassen, glaubt nicht alles, was einem gesagt wird. Gerade wenn es um Nahrungsergänzungsmittel geht nicht! Die beste Nahrung hat uns die Natur selbst gegeben und ist auch nur in der Natur zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.